Travel

Costa Rica: Ab ins Paradies

Die "reiche Küste" verwöhnt ihre Gäste auf allen Ebenen - Strand und Sonne satt, eine atemberaubende Natur- und Tiervielfalt und jede Menge Outdoor-Action. Nichts wie hin!

Tipps für San José

Nach einer längeren Reise durch Mittelamerika hat sich Katrin Seitz mit ihrem Mann entschieden, ihren Lebensmittelpunkt nach Costa Rica, direkt in die Hauptstadt des karibischen Reiseparadieses, zu verlegen - und ist auch nach vier Jahren noch absolut begeistert.

 

Ihre Lieblingsplätze verrät Euch Katrin hier!

Tipps für Santa Teresa an der Pazifik-Küste

Der Weg zur angesagten Hippie- und Surfer-Community an der Südspitze der Nicoya-Halbinsel ist echt abenteuerlich (Fähre, dann über unbefestigte Straßen). Doch es lohnt sich: Hier findet man die schönsten naturbelassenen Strände Costa Ricas. Auch VIP-Urlauber wie Mel Gibson oder Giselle Bündchen wissen diese zu schätzen …

 

Wo sich die sonnigsten Spots verstecken, erfahrt Ihr nach dem Klick.

Tipps für Puerto Viejo an der Karibik-Küste

Das ehemalige Fischerdorf befindet sich im Südosten von Costa Rica. Neben der Playa Negra ist Punta Uva wohl der schönste Palmenstrand. Der Surfspot Salsa Brava bietet spektakuläre Wellen für gewiefte Surfer und nachts eine Beach-Party, die erst lange nach Mitternacht endet.

 

Bunte Vögel und noch mehr Sehenswertes gibt's hier!

Foto: Katrin Seitz (1)

von

Katrin Seitz

"Costa Rica bietet einfach alles! Top Kunst, Kultur und Kulinarik in der Hauptstadt San José. Kilometerlange Traumstrände, Regenwälder und Wasserfälle, so gut wie jeden Sport für jedes Level von Kajak bis Yoga."

– mehr von Katrin Seitz