Nimm zwei

Fashion & Home

Immer mehr Mode-Labels wagen sich ans Thema SCHÖNER WOHNEN – zu unserer Freude

MINIMALISTEN LIEBEN TOAST

Schlichtes Design und hochwertige Qualität sind das Markenzeichen des britischen Labels. Die umweltbewusste Firmenphilosophie sieht man den dicken Zopfmusterpullis aus Merinowolle, den blumigen Hängekleidern und den handgearbeiteten Teebechern fast an. Nur schade, dass es bisher ausschließlich in England Toast-Filialen gibt, aber glücklicherweise kann ja auch von hierzulande online geordert werden: www.toast.co.uk

Teekanne „Yaki“, ca. 57 Euro

Tunika „Erena“, ca. 92 Euro

Boots „Jodhpur“, ca. 232 Euro und Schüssel „Linea“, ca. 23 Euro 

H&M FÜR TRENDIES

Ob mädchenhaft oder Rockchick-Outfit, die schwedische Marke Hennes & Mauritz hat für jeden Geschmack und jedes Budget etwas im Sortiment. Sagenhafte 2300 Filialen, die täglich mit neuer Ware beliefert werden, findet man in 43 Ländern. Deutschland gehört zu den Auserwählten mit eigenem Webshop. Unter www.hm.com gibt es seit 2009 auch hübsche Wohntextilien. Der erste deutsche Home Store eröffnete Anfang 2011 in Frankfurt am Main und ist bis lang der siebte weltweit.

Ärmellose Bluse und Shorts aus der Frühjahrs-Kollektion, ab ca. 30 Euro

Cooler Blazer, ca. 60 Euro

Kissenbezug aus Baumwolle, ca. 8 Euro

FÜR RETRO-FANS: ANTHROPOLOGIE

Wer auf Bohemien-Chic und Teile im Vintage-Look steht, der ist hier genau richtig. Bei Anthropologie findet man nicht nur zauberhafte Spitzenblusen und Kleider, die aus anderen Jahrzehnten zu stammen scheinen, das US-Unternehmen beglückt auch mit einer Vielzahl an Beauty-Gadgets und schönen Wohn-Accessoires. 152 Läden weltweit, bei uns bislang zumindest mit einem Onlineshop am Start: www.anthropologie.de

High Heels, ab 172 Euro

Kleid in Zitronengelb, ca. 381 Euro und Vase mit Rosenblüte, ca. 28 Euro 

Bluse mit Puma-Print, ca. 122 Euro, Bleistiftrock mit Kreisen, ca. 92 Euro