Mietwohnung in Raum Frankfurt

Eingangsbereich mit großer Nische hinter Schiebetür
Gästezimmer (auch Kiddie-kompatibel)
Küche
Schlafzimmer Zen-style. Leider schlauchartig-schmal
Wohn-Ess-Bereich mit viel Licht. Die Regale in der Nische können bei Bedarf vom Schreiner noch mit Türen versehen werden
MinimalistRHM
02.11.2012 - 20:46

Steckbrief

Der Look in einem Satz:
zeitlos, farbenfroh und nicht überdekoriert
Wer wohnt hier?
Eine Person, die aber gerne Gäste hat
Wie viel Platz ist vorhanden?
60 qm - wirkt aber durch den Stauraum in Nischen großzügiger
Das schönste Deko-Teil:
Meine Snoopy-Sammlung
Absoluter Lieblingsplatz in der Wohnung:
Auf der Couch mit Ausblick durch die große Fensterwand
Neue Wohnideen sammle ich bei...
überalll - und seit Neuestem auch bei Couch :)

Kommentare

Dan-phil

Tolle Wohnung. Sieht wirklich viel größer aus. Wo habt ihr den die Schibetür im Flur her? So was will ich auch haben!

RosieR

Hallo Dan-phil, die Schiebetür hat ein Schreiner gebaut, einfacher Schiebetürbeschlag und die Tür und Blende sind weißer Kunststoff. Das war eine Musterwohnung, daher gab's die Tür 'geschenkt', andere Mieter haben sich nach dem Modell aus dem Baumarkt Schienen und Holz oder Laminat besorgt, also nicht so teuer selbst zu realisieren und man kann viel Krusch, Staubsauger etc. dahinter verschwinden lassen, denn die Wohnung ist eigentlich wirklich klein, eines dieser typischen 60er, 70er Hochhäuser eben, ätzender Plattenbau von außen. Mit normaler Schrankwand und Couchgruppe wirkte das Wohnzimmer total klein und drückend und das Schlafzimmer ist wie erwähnt auch nur ein Schlauch. Sah auf Bildern schon furchtbar aus und in Natura erst recht. Deshalb wollte kaum einer die Wohnung(en), aber die Wohnungsgesellschaft hatte gerade eine Innenarchitektin mit der Musterwohnung beauftragt. Helle Wände, neuer Boden, wirkte sehr großzügig, aber auch etwas 'nackt' (=zuwenig Stauraum?). Aber die Dekoration mit Büchern, Geschirr und Kisten hat überzeugt. In den hohen Küchenschränken ist viel Platz und die Regale im Wohnzimmer können bei Bedarf einen Aufsatz bekommen und Türen. Andere Mieter (Ehepaar mit Kind und mehr Kram) haben noch Stauraum übrig. In Magazinen und Blogs sieht man jetzt häufiger Nischenlösungen mit raumhohen Schränken oder Schiebetüren und einfachen Wandregalen - eigentlich hätte man selbst auf die Idee kommen können, aber leider sind nicht alle kreativ und brauchen Anregungen ;). In irgendeinem Baumarktprospekt war übrigens vor kurzem ein Set mit Milchglastür - sah auch schick aus. Vielleicht gibt's sowas auch bei Dir in der Nähe. Hoffe, das hilft Dir weiter.