Blogger

So bloggt Berlin

Diese 10 Berliner Blogs und Newsletter solltet Ihr Euch unbedingt merken

Mode, Design, Nachtleben und Kultur: Gerade in Berlin gibt es täglich Neues zu entdecken - und somit auch viel darüber zu berichten. Aber wie findet man in der Fülle der Hauptstadt-Blogs und Email-Magazine die wahren Trüffel? Wir haben unsere liebsten Berliner Netzadressen bestimmt: Hier sind unsere Top Ten zum bookmarken.

 

 

 

 

Die Großstadt-Janes Sarah Gottschalk und Nike von Dinther teilen auf ihrem Mode- und Lifestyle-Blog "This Is Jane Wayne" Gefühle, Gedanken und Geschichten aus ihrem Leben und sprechen damit  vor allem "Alltagshelden, visuelle Ästheten und Lifestyle-Verliebte" an, wie sie selber sagen. Sie informieren über Modetrends und Musik, treffen spannende Menschen zum Interview, plaudern aus dem Berliner Nähkästchen und dokumentieren mit ihren Kameras den Streetstyle der Hauptstadt. Inzwischen hat sich die Jane-Familie um Baby Lio erweitert, so dass auch Kinderthemen - in sehr angenehmer Dosis - eingestreut werden. Gepostet wird mehrmals täglich, dabei bleiben die Mädels immer sie selbst: Verspielt, etwas chaotisch und sehr informativ. Unsere Lieblingsrubrik heißt "Janes", in der die beiden ihre eigenen Outfits zeigen.

 

www.thisisjanewayne.com

 

 

 

Kai Petermann lebt und liebt Design. Sein Blog mit dem passenden Namen "Stilsucht" ist voll von Möbeln, Gadgets und Lifestyle-Produkten, die das designverliebte Herz höher schlagen lassen. Hier ist man richtig, wenn man nach Geheimtipps sucht: Auf Messen, Design-Festivals oder auch auf Abschlussschauen von Designstudenten findet Kai immer wieder frische Ideen junger Designer oder alte Designklassiker, die plötzlich mit besonderen Details aufwarten. Wer die täglichen Posts von "Stilsucht" regelmäßig verfolgt, merkt schnell: Hier ist ein Minimalist am Werk. Sowohl die Optik des Blogs, als auch die Produkte, die Kai seinen Lesern vorstellt, sind reduziert aufs Wesentliche. Auf fischzug.tumblr.com kann man außerdem sehen, wie der Berliner Blogger selber lebt.

 

www.stilsucht.de
 

 

 

"Primer & Lacquer" startete als eine Spielwiese für Kosmetik-Junkies und Duty Free-Fans. Inzwischen teilt Ariane Stippa auf ihrem Blog viel mehr als nur ihre privaten Beauty-Geheimnisse mit ihren Lesern. Die Berliner Beauty-Expertin und Mutter einer kleinen Tochter versteht ihren Blog nun mehr als digitales Tagebuch, in dem sie neben Beauty-, auch über Mode- und Lifestyle-Themen schreibt. Wir lieben nach wie vor vorallem die Backstageberichte von Schauen wie der New Yorker- oder der Berliner Fashion Week, bei denen Arianes Kamera kein Lid- oder Bürstenstrich entgeht.
 

www.primerandlacquer.com

 

 

 

Der wohl bekannteste Männermode-Blog Deutschlands stammt aus der Feder von Journalist und Filmemacher David Kurt Karl Roth und seinem Buddy Carl Jakob Haupt, Modekritiker und Musiker. Die beiden berichten auf "Dandy Diary" täglich mehrmals von Schauen und Shop-Eröffnungen, zeigen Trends auf oder verreißen sie und werfen ihren kritischen Blick auch ins Netz. Wer das tägliche Leben der verrückten Jungs verfolgen möchte, kann das auch in ihrem sehr empfehlenswerten Instagram-Profil tun. Und da die beiden nicht nur etwas von Mode, sondern auch vom Feiern verstehen, haben sie ihre eigene Partyreihe etabliert, die abwechselnd in Berlin oder Hamburg residiert.
 

www.dandydiary.de

 

 

 

Als Mary Scherpe im Jahr 2006 mit ihrem Streetstyleblog startete, war sie – mit wenigen Ausnahmen – allein auf weiter Flur. Seit dem sind Team und Blog stetig gewachsen, "Stil in Berlin" darf sich zu den größten und erfolgreichsten deutschen Modeblogs zählen. Neben Streetstylefotografie, Shopping-Tipps und wunderbaren Bildern von der Stadt selbst, findet man hier auch eine tolle Auswahl an Portraits, dazu Interviews mit Menschen, die Berlin ausmachen: Blogger, Designer, Künstler. Für uns ein großes Vergnügen ist die Rubrik "At Home", bei der Mary mit ihrer Kamera Bewohner und Einrichtung gleichermaßen festhält.

 

www.stilinberlin.de

 

 

 

Um sich über Partys, neue Läden, Musik, Kunst und Popkultur in der Hauptstadt zu informieren, sind Blogs die eine Quelle, die man anzapfen kann. Exklusive Geheimtipps erhält man aber auch, wenn man das eMail-Magazin "Sugarhigh" abonniert – wobei "Geheimtipp" bei über 40.000 Lesern natürlich relativ ist. Der Newsletter wird von der Redaktion täglich und in nicht mehr als 200 Worten erstellt und ist kostenlos. Das Beste daran ist die Zweisprachigkeit der Kurzbeiträge: So können auch Touristen schnell erfahren, was man bei einem Berlin-Trip nicht verpassen darf.

 

www.sugarhigh.de

 

 

 

"Hyggelig" ist dänisch und heißt "gemütlich". Der Name beschreibt wunderbar das Gefühl, das einen überkommt, wenn man den Wohnblog von Catherine Hug liest. Es ist diese wohlige Mischung aus kreativem Wohndesign, tollen DIY-Ideen und einer Prise Familienleben, die uns an Catherines Blog so gefällt. Die freiberufliche Texterin und Redakteurin fing vor sechs Jahren an zu bloggen, nachdem sie ihre Magisterarbeit über Blogs schrieb und Lust bekam, ihrer kreativen Ader eine Plattform zu verschaffen. Seither näht, strickt, bastelt und werkelt sie fleißig, gestaltet die Berliner Wohnung um oder teilt mit ihren Lesern ihre Vorliebe für dänisches Design. Mit Spannung verfolgen wir übrigens Catherines liebstes DIY-Projekt "Hugo" und die Frage: Wie verschönert man einen 40 Jahre alten Wohnwagen?

 

www.catherinehug.de

 

 

 

Frank, Claudio, Devid, Suz, Lia und Jens kennen sich aus. Die sechs lieben Berlin so sehr, dass sie ihre Liebe unbedingt teilen wollen – und zwar auf "iHeartBerlin.de".  Ihr Blog vereint Partyankündigungen und -nachberichte mit Kunst, Mode und Musik aus der Hauptstadt. Wer in Berlin lebt, findet hier die ein oder andere noch unentdeckte Partyreihe, einen guten neuen Laden, die Vernissage, die man nicht verpassen sollte. Wer Berlin besucht ist bei der Fülle der Empfehlungen ohnehin gut bedient. Gepostet wird auf englisch. In der Rubrik Fashion stellt das Team oftmals eher unbekannte Nachwuchsdesigner vor und unterstützt damit die junge Berliner Modeszene. We like.
 

www.iheartberlin.de

 

 

 

 

Das muxmäuschenwild Email-Magazin ist ein wöchentlicher Berlin-Newsletter für Berlin für alle, die Berlin kennen, lieben und leben. Dahinter steht eine kleine, aber feine gleichnamige PR-Agentur. Das Team listet nicht einfach alles auf, was in der Hauptstadt gerade hip oder aktuell ist, sondern empfiehlt nur, was es selbst mag und höchstpersönlich getestet hat. Produkte, Projekte, Leute, Orte und Erlebnisse, die allesamt das Prädikat muxmäuschenwild verdienen. Außerdem kann man hier Jobangebote, Bürosuchen, Projektideen und mehr finden. Auf dem Blog findet man alle muxmäuschenwilden Beiträge auch dauerhaft online.

www.muxmaeuschenwild-magazin.de

 

 

 

"Aus Berlin, über Berlin" – das ist das Motto von Nina Trippel und Sven Hausherr. Die beiden bezeichnen sich selbst als "Sachensucher, Weltenerkunder, Dingeprobierer und Rumsurfer" und schaffen damit die beste Vorraussetzung für einen Empfehlungs-Newsletter aus der Hauptstadt. Ihr eMail-Magazin "ceecee" erscheint jeden Donnerstag und beinhaltet Tipps für die Stadt: Ob neue Bar, beste Pizza oder tolles Label made in Berlin, dem Radar von Nina und Sven entgeht nichts. Dabei hat ihr Newsletter den Charakter einer kumpelhaften Empfehlung! Inzwischen haben die Mode-Journalistin und der Grafikdesigner auch ein eigenes Buch mit Berlin-Tipps herausgebracht. Unbedingt ceecee setzen lassen!

 

www.ceecee.cc

 

Foto oben: De Visu / Shutterstock.com